In eigener Sache (Archiv)

Die Initiative Christen brauchen keine Garnisonkirche hat sich einem Aktionsbündnis angeschlossen, das auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund unter dem Motto „Was für ein Vertrauen“ aufruft: Vertraue dem Frieden und lebe ihn!

Ein demokratisches Doppel.
8. und 9. Februar 2019: Eine Veranstaltung der Martin-Niemöller-Stiftung in Kooperation mit dem Deutschen Nationaltheater Weimar

von 2004, dessen 15. Jahrestag die Stiftung Garnisonkirche am 14. Januar 2019 feierte.

Vortrag von von Michael Daxner am 22.03.2018 im Alten Rathaus Postdam.

Angesichts des politischen Rechtsrucks in Europa: Das falsche Signal aus Potsdam!

Am 29. Oktober will die Stiftung Garnisonkirche den ersten Spatenstich zum Wiederaufbau der ehemaligen Garnisonkirche mit einem Gottesdienst feiern.

Sehr geehrter Herr Bischof, lieber Bruder Dr. Dröge,
unsere Initiative „Christen brauchen keine Garnisonkirche“ hatte es ausdrücklich begrüßt, als Sie vor der Herbstsynode 2015 zum Vorhaben des Wiederaufbaus der Garnisonkirche Pots-dam erklärten, dass „durch die architektonische Gestaltung sichtbar werden sollte, dass nicht einfach das Alte wiederhergestellt wird. … Denn ein neuer Geist braucht auch ein er-kennbar neues Haus!“ Das war für uns der gemeinsame Ansatz, der den beiden Gesprächen mit Ihnen am 16. Dezember 2015 und 23. März 2016 zu Grunde lag.

Im Jubiläumsjahr des Reformationsgedenkens und in zeitlicher Nähe zum Gedenktag des »Handschlags von Potsdam« vor 84 Jahren wendet sich dieser Zwischenruf an die evangelischen Christinnen und Christen in Potsdam, im Land Brandenburg und in ganz Deutschland mit den folgenden Fragen:

 

JAUCHzet, frohlocktet, Aufpreise ertraget!      

Die Garnisonkirchstiftung machte jüngst  auf Demut: „Wir baun demnächst, - doch ohne Schiff und Turmhut.“

Dieser Brief kommt ausnahmsweise nicht aus der Bundeshauptstadt, sondern von der schwedischen Ostseeinsel Öland in einer herrlichen Spätsommeratmosphäre (mit Baden!). Er handelt auch kein Berliner Thema ab, sondern betrifft die Hauptstadt vom Bundesland Brandenburg, Potsdam.

Die Initiative „Christen brauchen keine Garnisonkirche“ ist am Dienstag, 15. März 2016, ab 18 Uhr mit der Veranstaltung „Keine Versöhnung ohne Umkehr – Die Garnisonkirche und die Gegenwart unserer Geschichte“ bei der Französisch-Reformierten Gemeinde in Potsdam zu Gast.

Die Initiative „Christen brauchen keine Garnisonkirche“ spricht sich entschieden gegen die Bewilligung von Kirchensteuermitteln für den Neubau des Turms der Garnisonkirche aus, der für Stiftung und Förderverein „Garnisonkirche Potsdam“ nur der erste Schritt des „vollständigen Wiederaufbaus“ der historisch belasteten Kirche ist.

 

Berlin/Potsdam (epd). In die Debatte über einen Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche hat sich Landesbischof Markus Dröge mit einem Kompromissvorschlag eingeschaltet. Vor der Herbstsynode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz plädierte Dröge am Donnerstag in Berlin für den Verzicht auf eine vollständige Wiederherstellung der Kirche nach historischem Vorbild.

Am Reformationstag veranstalteten die Martin-Niemöller-Stiftung gemeinsam mit der Initiative « Christen brauchen keine Garnisonkirche » eine ganztägige wissenschaftliche Tagung zu historischen, kirchengeschichtlichen und theologischen Aspekten im Zusammenhang des geplanten Neubaus der Potsdamer Garnisonkirche. Über 70 Teilnehmende trafen sich im Evangelischen Gemeindehaus der Kirchgemeinde Alt-Pankow.

Einladung zur

gemeinsamen Tagung der Martin-Niemöller-Stiftung
mit der Initiative „Christen brauchen keine Garnisonkirche“

 

Sehr geehrter Herr Botschafter,

der Presse konnten wir entnehmen, dass Ihre königliche Hoheit, Queen Elizabeth II., symbolisch die Patenschaft für einen Ziegelstein zum Aufbau der Garnisonkirche in Potsdam übernehmen und damit ein Zeichen der Versöhnung setzen wolle. Wir sind sehr dankbar für Gesten der Versöhnung vor dem Hintergrund unserer Geschichte. Der Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche aber ist wegen dieser Geschichte nicht nur in Potsdam, sondern in ganz Deutschland sehr umstritten. Dies zu verdeutlichen, ist unser Anliegen.

Einladung zum Vortrag von Prof. Dr. Manfred Gailus am 07. Juli 2015 zur Geschichte von Domstift und Domkirchengemeinde Brandenburg in der Zeit von 1933 bis 1945. Was er über den Dom zu Brandenburg im Dritten Reich an Erkenntnissen gewonnen hat, ist auch für die Fragen, die sich (uns) zur Potsdamer Garnisonkirche stellen, von Bedeutung!

Mit Flyern und einem Artikel in der Kirchentagszeitung „Protest“ machte die Initiative „Christen brauchen keine Garnisonkirche“ auf dem Stuttgarter Kirchentag auf die derzeit teuerste Kirchbauidee Deutschlands aufmerksam: den geplanten Neubau der Potsdamer Hof- u. Garnisonkirche.

Den evangelischen Kirchen Deutschlands liegt die Erhaltung ihrer Gotteshäuser auf der Tasche. Dennoch schwebt über einem leeren Kirchengrundstück an der Breiten Straße in Potsdam die derzeit teuerste Kirchbauidee Deutschlands wie eine schwarze Wolke.

Die bundesweit vertretene „Martin-Niemöller-Stiftung e.V.“ mit Sitz in Wiesbaden kooperiert ab 27. März 2015 mit der Initiative „Christen brauchen keine Garnisonkirche“.

Kritische Anmerkungen von Reiner Zilkenat zur Studie "Pflugscharen zu Schwertern - Schwerter zu Pflugscharen. Die Potsdamer Garnisonkirche im 20. Jahrhundert" von Anke Silomon

für und gegen den Wiederaufbau der ehemaligen Garnisonkirche in Potsdam

Vorgetragen von Wolfram Hülsemann als Vertreter der Initiative „Christen brauchen keine Garnisonkirche“ bei der 51. Sitzung des STADT FORUMS POTSDAM am 13.11.2014 zum Thema „Wiederaufbau der Garnisonkirche?“

vom 29.10.2014

Kirchenspaltung, die zweite

Kaum ein Bauprojekt in Deutschland polarisiert so stark wie der geplante Wiederaufbau der Garnisonkirche in Potsdam.

zum Beitrag von Matthias Grünzig „Kirchenspaltung, die zweite“ (04.11.2014)
Das große Verdienst von Matthias Grünzig liegt darin, die Geschichte der Garnisonkirche als „eine Brutstätte für schlimme Gedanken“ herausgearbeitet zu haben.

zum offenen Brief von Pfarrerin Cornelia Radeke-Engst in „die kirche“ vom 14.09.2014.

Im Deutschlandfunk wurde am 12.09.2014 erneut das Radiofeature „Ruf und Widerruf. Der Streit um den Wiederaufbau der Garnisonkirche in Potsdam“ gesendet.