In eigener Sache 2015

Berlin/Potsdam (epd). In die Debatte über einen Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche hat sich Landesbischof Markus Dröge mit einem Kompromissvorschlag eingeschaltet. Vor der Herbstsynode der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz plädierte Dröge am Donnerstag in Berlin für den Verzicht auf eine vollständige Wiederherstellung der Kirche nach historischem Vorbild.

Am Reformationstag veranstalteten die Martin-Niemöller-Stiftung gemeinsam mit der Initiative « Christen brauchen keine Garnisonkirche » eine ganztägige wissenschaftliche Tagung zu historischen, kirchengeschichtlichen und theologischen Aspekten im Zusammenhang des geplanten Neubaus der Potsdamer Garnisonkirche. Über 70 Teilnehmende trafen sich im Evangelischen Gemeindehaus der Kirchgemeinde Alt-Pankow.

Einladung zur

gemeinsamen Tagung der Martin-Niemöller-Stiftung
mit der Initiative „Christen brauchen keine Garnisonkirche“

 

Sehr geehrter Herr Botschafter,

der Presse konnten wir entnehmen, dass Ihre königliche Hoheit, Queen Elizabeth II., symbolisch die Patenschaft für einen Ziegelstein zum Aufbau der Garnisonkirche in Potsdam übernehmen und damit ein Zeichen der Versöhnung setzen wolle. Wir sind sehr dankbar für Gesten der Versöhnung vor dem Hintergrund unserer Geschichte. Der Wiederaufbau der Potsdamer Garnisonkirche aber ist wegen dieser Geschichte nicht nur in Potsdam, sondern in ganz Deutschland sehr umstritten. Dies zu verdeutlichen, ist unser Anliegen.

Einladung zum Vortrag von Prof. Dr. Manfred Gailus am 07. Juli 2015 zur Geschichte von Domstift und Domkirchengemeinde Brandenburg in der Zeit von 1933 bis 1945. Was er über den Dom zu Brandenburg im Dritten Reich an Erkenntnissen gewonnen hat, ist auch für die Fragen, die sich (uns) zur Potsdamer Garnisonkirche stellen, von Bedeutung!

Mit Flyern und einem Artikel in der Kirchentagszeitung „Protest“ machte die Initiative „Christen brauchen keine Garnisonkirche“ auf dem Stuttgarter Kirchentag auf die derzeit teuerste Kirchbauidee Deutschlands aufmerksam: den geplanten Neubau der Potsdamer Hof- u. Garnisonkirche.

Den evangelischen Kirchen Deutschlands liegt die Erhaltung ihrer Gotteshäuser auf der Tasche. Dennoch schwebt über einem leeren Kirchengrundstück an der Breiten Straße in Potsdam die derzeit teuerste Kirchbauidee Deutschlands wie eine schwarze Wolke.

Die bundesweit vertretene „Martin-Niemöller-Stiftung e.V.“ mit Sitz in Wiesbaden kooperiert ab 27. März 2015 mit der Initiative „Christen brauchen keine Garnisonkirche“.

Kritische Anmerkungen von Reiner Zilkenat zur Studie "Pflugscharen zu Schwertern - Schwerter zu Pflugscharen. Die Potsdamer Garnisonkirche im 20. Jahrhundert" von Anke Silomon